Freunde & Förderer


Unser größ­ter Schatz sind neben unse­ren Zuschau­ern und unse­ren Poe­ten natür­lich unsere Mit­glie­der. Ohne die Jungs und Mädels wäre nichts mög­lich, denn wir benö­ti­gen vor einer Ver­an­stal­tung, wäh­rend einer Ver­an­stal­tung und nach einer Ver­an­stal­tung hel­fende Hände.

Und die bekom­men wir seit Jah­ren von enga­gier­ten Mit­glie­dern gerne gereicht. Danke dafür. Ihr seid unsere größ­ten Freunde & Förderer.

Aber natür­lich brau­chen auch wir wei­tere Freunde & För­de­rer um die ca. 60 Ver­an­stal­tun­gen im Jahr über die Bühne zu brin­gen. Und Bühne ist ein gutes Stichwort.

 

Freunde

 

Unsere Poe­ten und Künst­ler benö­ti­gen natür­lich eine Bühne, Licht, Tech­nik und Stühle, Stühle, Stühle um die Mas­sen an Zuschauer unter­zu­brin­gen und den Abend über zu unter­hal­ten. Wir haben seit Anbe­ginn des Ver­eins große wie kleine Büh­nen bespielt bis wir die aktu­el­len, für uns per­fek­ten Büh­nen gefun­den haben.

 

Zentralcafé & Fest­saal im Künst­ler­haus König­straße 93, 90402 Nürnberg

Kof­fer­fa­brik Lange Straße 81, 90762 Fürth

Kam­mer­spiele Maxi­mi­li­an­straße 29, 91522 Ansbach

Cafe Jun­geg­gers Lim­ba­cher Strasse 57, 91126 Schwabach

Südpunkt, Pillenreuther Str. 147, 90459 Nürnberg

Omega, Michael-Vogel-Str. 1g, 91052 Erlangen

Wei­ne­rei König­straße 33–37 Oster­mayr Pas­sage, 90402 Nürnberg

 

Neben die­sen regel­mä­ßig von uns bespiel­ten Büh­nen kom­men für ver­ein­zelte Ver­an­stal­tun­gen auch noch wei­tere, klei­nere Büh­nen zum Einsatz.

Ein beson­de­rer Dank geht an unsere Freunde vom Zen­tral­cafe Kaya, die uns bei unse­ren Ver­an­stal­tun­gen in Nürn­berg tat­kräf­tig und mit Geträn­ken unterstützen.

För­de­rer

 

Aber auch die öffent­li­che Hand hat ihr Klein­kunst­herz und den Charme unse­rer Ver­an­stal­tun­gen für sich ent­deckt und unter­stützt uns schon seit 2008 in unse­rer Kulturarbeit.

Wir sagen Danke an:

Stadt Nürn­berg

Stadt Ans­bach

Stadt Fürth

Stadt Schwa­bach

Bezirk Mit­tel­fran­ken

 

Wie ihr seht eure Steu­ern sind bei uns in guten Hän­den. Und wer sich davon über­zeu­gen möchte, dem kann man nur emp­feh­len sich ein­mal eine unse­rer Ver­an­stal­tun­gen anzuschauen.